Startseite Leistungen Kalender Impressum
  » Was ist eine Magenspiegelung?

» Warum wird eine Magenspiegelung gemacht?

» Wie wird die Magenspiegelung durchgeführt?

» Ist die Magenspiegelung schmerzhaft?

» Können Komplikationen auftreten?

» Wie wird eine Magenspiegelung vorbereitet?

» Was ist nach der Magenspiegelung zu beachten?

» Download Infoblatt Magenspiegelung [pdf]

 

Ist die Magenspiegelung schmerzhaft?

Beim Einführen des Instrumentes durch den Rachen kann es zu Würgereiz kommen, welcher durch vorheriges Einsprühen des Rachens mit einem Spray (s.o.) deutlich gemildert wird.

Um den gesamten Magen beurteilen zu können, wird Luft eingebracht, wodurch ein gewisses Völlegefühl sowie „Aufstoßen“ der Luft entsteht. Die Verträglichkeit der Untersuchung wird deutlich durch eine sogenannte Sedierung verbessert.

Dazu verwenden wir üblicherweise ein kurz und stark wirksames „Beruhigungsmedikament“ namens Dormicum (Midazolam).

Auch eine sogenannte Sedoanalgesie, welche mit Propofol durchgeführt wird, kann verabreicht werden. Diese lässt sie während der Untersuchung schlafen und die Prozedur somit nicht bewusst bemerken.



[Startseite]    [Leistungen]    [Kalender]    [Impressum]    [Über mich]    [Gastroskopie]    [Koloskopie]    [Anfahrt]

© Design & Content - Dr. Michael Fangl - 2015